Heilerde Gesichtsmaske

13962495_1600873423544433_6857524346736096751_n

Rührgrundlagen:

Heilerde findet zahlreiche Anwendungen, innerlich wie äußerlich. Die Haut beruhigt sich zusehends und die Durchblutung wird angeregt. Egal welcher Hauttyp, eine Maske mit Heilerde wirkt ausgleichend bei trockener oder fettiger, sensibler oder strapazierter Haut. Unreinheiten werden wirksam bekämpft.
Um die Wirkung der Heilerde zu unterstützen, habe ich mich den entzündungshemmenden Eigenschaften der Ringelblume und des Johanniskrauts bedient, ätherisches Rosmarinöl regt die Durchblutung an und Minze wirkt klärend und sorgt für eine angenehme Kühlung.

Rezept für 100g Gesamtmenge


20g Ringelblumenöl                                                    (20%)
5g Lamecreme                                                             (5%)
60,5g dest. Wasser                                                     (60,5%)
10g Heilerde
3g Johanniskraut- und Ringelblumenextrakt           (3%)
1g Rokonsal                                                                 (1%)
0,5g Ätherische Öle Minze, Rosmarin                      (0,5%)


Zunächst wird eine einfache Emulsion Aus Ringelblumenöl, Lamecreme und Wasser gerührt. Dann die Heilerde langsam einrieseln lassen und gut dispergieren. Nach dem Abkühlen die Extrakte und ätherischen Öle zugeben. Zum Schluss das Rokonsal einrühren, und solange homogenisieren bis eine cremige Maske entstanden ist.

Die Maske wird einmal wöchentlich oder nach Bedarf auf die trockene Haut aufgetragen, etwa 20 Minuten darauf belassen und dann abgewaschen.

2018-11-16T17:42:41+00:00

3 Comments

  1. Sabine 17. Januar 2019 um 7:33 Uhr - Antworten

    Hallo Verena, ich hab diese Maske mit grüner Tonerde nachgemacht und bin begeistert, soo fein ;-))). Eine Frage, wie pflegst du nach dem Abwaschen dein Gesicht weiter? Ich geb die Maske abends rauf und geb dann noch eine Ölmischung für die Nacht auf die Haut, ich bin mir aber nicht so sicher, ob ich nicht ein Fluid oder bspw. deine Phytosterolbombe besser wäre (die hab ich jedoch noch nicht gerührt). Danke dir & lg Sabine

    • Verena aka Hazelwitch 17. Januar 2019 um 8:19 Uhr - Antworten

      Jetzt hab ich deinen Kommentar gefunden 😀
      Im Prinzip hängt die anschliessende Pflege von deiner Haut ab. Ich brauche viel Feuchtigkeit und nutze daher meist entweder eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme, oder ein Hyaluronserum plus das Ceramide Elixier. Die Haut nimmt nach der Maske sehr gut auf, daher kannst du je nach Bedarf gezielt das auftragen, was sie gerade braucht. Was ich immer verwende nach einer Maske, ist ein Toner. Und darüber dann die jeweilige Pflege 🙂

      LG Verena

  2. Anonymous 18. Januar 2019 um 18:45 Uhr - Antworten

    Danke dir

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: