Hibiskus Shampoo II

Rührgrundlagen:

Vor kurzem habe ich Euch mein Hibiskus Shampoo No. I vorgestellt. Ich habe noch etwas weiter getüftelt, um es auch für eher trockenes, nicht ganz so schnell fettendes Haar anzupassen. Herausgekommen ist Hibiskus Shampoo No. II, das ebenfalls wieder den Hibiskusextrakt enthält, den ich euch hier schon vorgestellt habe, und natürlich auch wieder mein geliebtes Dipotassium Glycyrrhizinate! Ich habe diesmal auch etwas mit den Tensiden gespielt, wollte dem Ganzen etwas mehr Schaum verleihen und habe mich daher dem pulverförmigen SCI bedient, das für wahre Schaumexplosionen sorgt! Ausserdem habe ich die Ölkonzentration erhöht und wertvolles Arganöl ergänzt. Entstanden ist ein cremigeres Shampoo als No. I, das ohne den Konditionierer Soft EQ 65 auskommt und trotzdem gut pflegt, ohne zu beschweren!

Rezept für 100 g Gesamtprodukt:


1 g Brokkolisamenöl (1 %)

2 g Arganöl (2%)

23 g Kokosglukosid (23 %)

5 g SCI (5%)

5 g Hibiskus in Glycerin (5 %)

1 g Panthenol (1 %)

1 g Dikalium Glycirhizzinate (1 %)

0.5 g Cosphaderm (0.5 %)

0.5 g Rokonsal (0.5 %)

1 g Ätherische Öle (Wacholder und Lavendel)(1 %, das sind ca. 20 Tr.)

60 g Hydrolat (ich habe dieses Mal Lavendel verwendet) (60 %)


Dipotassium Glycyrrhizinate und SCI im Hydrolat lösen. Dabei sehr vorsichtig leicht erwärmen, das SCI darf nicht schäumen! Wenn alles gelöst ist, gebt ihr die Wasserphase unter rühren zum Kokosglucosid. Nun nur noch den Hibiskusextrakt, Panthenol sowie die ÄÖs dazugeben, mit Cosphaderm andicken, konservieren und ganz wichtig bei Tensidprodukten: den pH – Wert einstellen. Er sollte bei etwa 4.5 liegen. Ich verwende wie gewohnt Milchsäure dafür. Passt beim Rühren mit einem KAI oder Stabmixer auf, dass ihr nicht zuviel Luft einschlagt.

2019-01-05T16:58:10+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: